Fünf Elemente des Feng Shui

Im Feng Shui spielen die fünf Elemente eine tragende Rolle. Diese werden durch verschiedene Farben dargestellt. Dazu zählen Feuer (rot), Erde (gelb), Metall (weiß), Wasser (blau) und Holz (grün). Dominiert werden die Elemente von den vier Himmelsrichtungen:

Fünf Elemente des Feng Shui

Elemente im Feng Shui

  • Holz – Osten
  • Feuer – Süden
  • Metall – Westen
  • Wasser – Norden
  • Erde – Zentrum

Jedes Element steht für eine bestimmte Wandlungsphase und fließt in ein anderes Element. Zudem sind auch die Kreisläufe variabel und werden verschiedenen Zyklen zugeordnet.

Wohnen mit den Fünf Elementen des Feng Shui

Im Zusammenhang mit der architektonischen Planung wird das Badezimmer dem Element Wasser zugeordnet. Pflanzen und Gartenanlagen zählen zum Element Holz. Dem Feuer unterliegen Heizstellen und die Küche. Der Werkraum ist ein typisches Beispiel für das Element Metall. Dem Element Wasser ist auch das Arbeitszimmer zugeordnet, das für fließende Schöpfungsenergien steht. Wenn man an die Wandgestaltung dieses Zimmers denkt, so ist die Farbe Blau eine gute Wahl. Wer seine Zimmer oder Räumlichkeiten auf PapFünf Elemente des Feng Shuiier überträgt und diese in der Farbe des jeweiligen Elements einfärbt, sollte ein ausgeglichenes Gesamtbild vorfinden. Dominiert eine Farbe zu stark in einer Wohnung oder einem Haus, ist dies zu korrigieren. Im Übrigen werden auch Einrichtungsgegenstände den jeweiligen Elementen zugeordnet. Kerzen und Lampen gehören zum Element Feuer. Auf der anderen Seite sind kleine Wasserstellen wie ein Teich oder ein Aquarium Vertreter des Elements Wasser. Porzellan und Einrichtungen in Erdfarben wie Möbel symbolisieren das Element Erde. Metallgegenstände wie Windspiele oder auch Schmuck entsprechen dem Element Metall. Wahre Meister des Feng Shui‘s erarbeiten aus diesem Wissen Analysen und erstellen Pläne, um ein optimales Gleichgewicht im Haus herzustellen.

Menü