Die acht Wandlungsphasen des BaGua

  1. Startseite
  2. Die acht Wandlungsphasen des BaGua
Unter den acht Wandlungsphasen werden im Feng Shui die acht Trigramme nach dem I Ging verstanden. Die acht Wandlungsphasen leiten sich im Groben von den vier Himmelsrichtungen und deren jeweiligen Zwischenhimmelsrichtungen ab. Acht-Trigramme nach Bagua So zum Beispiel N (Norden) und NO (Nordosten) usw. Auf dieser Basis werden die Himmelsrichtungen an das Trigrammsystem des I Ging angelehnt. Abgebildet wird die Philosophie anhand einer Darstellung mit 3-Balken. Jede der acht Himmelsrichtungen wird mittels eines Trigramms definiert, das aus drei Balken besteht. Außerdem erstelle man auf dieser Basis das Drei-Türen BuGua, dabei handelt es sich um ein Raster in Form eines Quadrates, welches in neun gleich große Quadrate eingeteilt wird. Jedem Quadrat wird ein Lebensbereich des Menschen zugeordnet. Angelegt wird das Raster an der Eingangstür eines Hauses im Quadrat der Karriere. Außerdem gehören folgende Bereiche in die anderen 8 Trigramme dieses Rasters: – Ausbildung, Wissen – Familie, Gesundheit – Reichtum – Anerkennung – Beziehungen – Kinder, Kreativität – Hilfreiche Menschen – Zentrum Das Drei-Türen-Bagua setzt sich mit den Eigenschaften und Schwingungen in Räumen auseinander. Es wird zur “Form-Schule” des Feng Shui gezählt. Die Philosophie des Drei-Türen-Bagua geht davon aus, dass jeder Mensch sein eigenes Bagua ungeachtet von den Himmelsrichtungen in sich trägt. Daher erlebt jeder Mensch einen Raum aus einem anderen Blickwinkel und empfindet dessen Energien aus seinem eigenen Energieempfinden heraus.
Menü